Elternmitwirkung

Unsere Kinder brauchen eine aktive Elternschaft
– für eine attraktive Schule!

An der Bertha ist sehr viel in Bewegung!
Wir, die Elternvertreter der Schulpflegschaft und der Schulkonferenz, begleiten diese Veränderungen. Doch eine aktive Elternschaft besteht aus vielen Eltern, die sich für die Themen an der Schule interessieren, eine Meinung dazu haben und mitgestalten.
Hierzu möchten wir Sie ermuntern, denn die Möglichkeit der Mitarbeit steht an der Bertha allen Eltern offen. Dieses Engagement wird auch durch eine sehr gute Zusammenarbeit von der Schulleitung gefördert und unterstützt.

Information
Wir versuchen Sie regelmäßig über die Themen und den Fortlauf von Projekten zu informieren. Dabei nutzen wir unsere Kommunikationswege über die Klassenpflegschaften zu den einzelnen Eltern.
Für den Austausch ist es wichtig, dass wir uns miteinander vernetzen.
Sie haben von uns noch nie eine Nachricht per Mail erhalten? Dann schreiben Sie uns doch eine Mail an: doris@puffer.de, damit wir Sie in unsren Mailverteiler aufnehmen können.
Übrigens ist Information keine Einbahnstraße – wir brauchen Ihre Rückmeldung und Meinung zu den Themen, damit wir diese entsprechend vertreten können.

Verschiedene Blickwinkel
So vielfälltig wie die Elternschaft, so vielfälltig sind auch die Blickwinkel und Meinungen zu den Themen. Deshalb finden wir es sehr wichtig, dass alle Beteiligten der Schulgemeinschaft miteinander ins Gespräch kommen und ihre verschiedenen Blickwinkel austauschen können. Das bringt uns dem Ziel immer ein Stück näher, unsere Schule zu einem modernen, effektiven, individuellen und motivierenden Lernort mit Identifikation für unsere Kinder zu machen. Dazu können und müssen wir alle beitragen.

Schule ist mehr
Wir halten die Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligter für unverzichtbar. Daher möchten wir uns konstruktiv ins Schulgeschehen einbringen und mit unserem Engagement dazu beitragen, möglichst gute Rahmenbedingungen für das Lehren, Lernen und das Miteinander an der Bertha-von-Suttner Realschule zu schaffen.
Schule ist heute nicht nur eine Lehranstalt, sondern soll die Entwicklung unserer Kinder in jeglicher Hinsicht individuell fördern. Dabei müssen alle am Schulleben Beteiligten auf Augenhöhe und in einem guten Austausch miteinander zusammenarbeiten. Das geht über die Schulleitung, das Lehrerkollegium, die Sozialarbeiterin, den Ganztagsträger, den Hausmeister, die Reinigungskräfte, den Mensabetreiber, natülich über die Schüler:innen bis hin zu uns Eltern. Denn alle diese Menschen arbeiten daran, unsere Kinder auf das Leben vorzubereiten. Eltern können die Verantwortung nicht an der Schultür abgeben.

Weitere Informationen zur Elternmitwirkung finden Sie auch im “ABC der Elternmitwirkung” vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.